Firma gründen

Tipps zur Gründung einer Firma

 

Wer eine Firma gründen möchte, hat meist eine Vision und eine Idee wie man diese Vision zu Geld machen kann. Um eine Firma gründen zu können, muss man über die finanziellen Mittel verfügen oder in der Lage sein sich diese Mittel über den sogenannten Existenzgründerkredit zu besorgen. Wer eine Firma gründen will, sollte sich eine Checkliste anfertigen, mit der er arbeiten kann.

Firma gründen

Eine Anmeldung im örtlichen Handelsregister ist für jeden Unternehmer wichtig, der eine Firma gründen will. Der Einzelunternehmer trägt ab diesem Zeitpunkt den Zusatz e.K oder e.Kfr. Im Namen. Wer eine Firma gründen will und nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügt, kann sich um einen Existenzgründerkredit bei einem Geldinstitut bewerben. Der Existenzgründerkredit wird vom Staat zur Verfügung gestellt und über die Regionalbanken vertrieben. Der Existenzgründerkredit hilft über einzelne finanzielle Startschwierigkeiten hinweg.

Wer sich finanzielle Hilfe durch einen Existenzgründerkredit holen möchte, muss der Bank einen Business-Plan vorstellen. In diesem Business-Plan sollte der Kunde seiner Bank möglichst im Detail erläutern und vorstellen, wie er sich auf dem Markt mit seinem Konzept behaupten will und dem Geldinstitut erklären, warum gerade er diese Förderung verdient hat. Der Vorteil des Existenzgründerkredites ist, dass der Kreditnehmer in Einzelfällen das Darlehen nicht zurückzahlen muss.

Firma gründen ist also ein großer Verwaltungsaufwand, der viel Nerven und Geduld erfordert. Viele Formulare und Behördengänge sind zu erledigen, wer Defizite in der Buchhaltung hat, sollte dringend fehlende Kenntnisse entweder in Eigenarbeit oder über einen Kurs nachholen. Wenn nicht einmal die Buchhaltung stimmt, nützt auch ein Existenzgründerkredit nichts.

Impressum